Wenn es darum geht agiles Arbeiten zu etablieren, darf das Thema der agilen Werte nicht unerwähnt bleiben.

Viele der Vorteile von Agilität entstehen erst dadurch, dass Mitarbeitende ein agiles Mindset entwickeln und die Freiräume der Methoden nutzen, um sich aktiv einzubringen.

Eine gute Grundlage, um dieses Mindset zu entwickeln und im Team zu reflektieren, bieten die beiden Mitunterzeichner des Agilen Manifests Ken Schwaber und Kent Beck mit der Definition ihrer agilen Werte.

Jetzt Echometer kostenlos testen & abwechslungsreiche Retrospektiven bequem für alle deine Teams ermöglichen!

Konkrete Verhaltensanker zu den agilen Werten

Die agilen Werte beschreiben erstmal relativ abstrakt, welche Punkte man auf Werteebene im Team umsetzen sollte. Um das ganze möglichst konkret zu machen, haben wir hier für euch dazugehörige konkrete Verhaltensanker formuliert, die euch helfen können, eure aktuellen Arbeitsweisen daraufhin zu prüfen.

Commitment

Bereitschaft, sich einem Ziel zu verpflichten.

  • Ich kann meine Ziele und Zusagen gut einhalten.
  • Wir haben als Team ein gemeinsames Ziel, das uns antreibt.
  • Mir ist es ein wichtiges Anliegen, das Projekt erfolgreich umzusetzen.

Einfachheit

Wähle die einfachste technische Lösung, um den größtmöglichen Nutzen und Wert für den Anwender bereit zu stellen.

  • Wir reflektieren unsere Arbeit regelmäßig, um sicherzustellen, die einfachste Lösung mit dem größten Mehrwert zu schaffen.
  • Manchmal verwenden wir viel Zeit für Dinge, die wir uns eigentlich hätten sparen oder einfacher lösen können.
  • Bevor wir im Team eine Lösung umsetzen, versuchen wir zuerst den besten Lösungsweg für das Problem zu finden.

Fokus

Fokussiere all deine Bemühungen und Fähigkeiten darauf, an deinen Zusagen zu arbeiten.

  • Es fällt mir leicht, mich bei meiner Arbeit auf meine Kerntätigkeit zu konzentrieren.
  • Mein Arbeitsplatz ist frei von groben Ablenkungen.
  • Ich habe genug Raum für Pausen, in denen ich neue Energie schöpfen kann.

Kommunikation

Alle im Team kommunizieren täglich miteinander und arbeiten zusammen, um die beste Lösung für unser Problem zu finden.

  • Informationen gelangen in meinem Team schnell an Entscheidungsträger.
  • In meinem Team weiß jeder, wer gerade an was arbeitet.
  • Es gibt Situationen, in denen es schwierig ist, im Team zusammenzuarbeiten.

Feedback

Zeige Projektergebnisse früh und oft, hol Dir die Rückmeldungen dazu ein und passe Deine Vorgehensweise darauf an.

  • In unserem Team fragen wir uns regelmäßig nach konstruktivem Feedback.
  • Ich bekomme nützliches Feedback darüber, wie gut meine Leistung ist & wie ich mich verbessern kann.
  • Meine KollegInnen fragen mich oft nach Feedback, um sich Denkanstöße zu holen.
  • In unserem Team herrscht ein vertrauensvolles Arbeitsklima.

Respekt

Leute werden durch ihren Hintergrund und ihre Erfahrungen geformt. Es ist wichtig, die unterschiedlichen Menschen zu respektieren, aus denen ein Team besteht.

  • Mein Beitrag für die Teamziele wird vom Team gewertschätzt.
  • TeammitgliederInnen wertschätzen die Talente und Fähigkeiten ihrer KollegInnen.
  • Wenn jemand im Team einen Fehler macht, bedeutet das für ihn keinen Gesichtsverlust.

Mut

Erzähle die Wahrheit über den Projektfortschritt und deine Schätzungen. Sei mutig, um Zusagen zu geben, fokussiert zu handeln, offen zu sein und respektvoll miteinander umzugehen.

  • In unserem Team kann ich auch “dumme” Fragen stellen, ohne etwas befürchten zu müssen.
  • Mir fällt es leicht, in meinem Team auch schwierige oder kontroverse Themen anzusprechen.
  • Auch negative Ereignisse kommunizieren wir im Team und darüber hinaus transparent.

Offenheit

Zeitnahe & transparente Informationen stehen allen zur Verfügung. Stelle ein Umfeld her, in dem Wahrheit und Ehrlichkeit ein sicherer Raum gegeben wird.

  • Wir sind dazu bereit, unsere gewohnten Vorgehensweisen zu hinterfragen.
  • Alle Teammitglieder erhalten relevante Informationen zeitnah.
  • Informationen werden in unserem Team ungefiltert weitergegeben.

Jetzt starten!

Genau die Reflexion der agilen Werte ist das Thema, dem wir uns bei Echometer verschrieben haben. Mit unserem Retro-Tool könnt ihr Themen wie die agilen Werte kontinuierlich anonym abfragen, um sie dann gemeinsam im Team zu reflektieren und passende Maßnahmen dazu abzuleiten.

Wenn das für euer Team interessant sein könnte, meldet euch gerne bei uns & startet mit einem kostenlosen Test!
PS: Ihr seid gerade dabei Team-Retrospektiven in noch unerfahrenen Teams einzuführen? Dann haben wir hier 3 Tipps, wie das Einführen von Retros gelingen kann 🙂

Kategorien: Uncategorized

Newsletter abonnieren